Informationen zur Coronakrise

Liebe SOCON-Kundinnen und -Kunden,

die aktuellen Maßnahmen zur Verhinderung einer schnellen Ausbreitung des Corona-Virus haben unser Privatleben und unsere dienstlichen Aktivitäten massiv eingeschränkt.

So musste SOCON nahezu alle Auslandseinsätze kurzfristig abbrechen und ist seit Mitte März fast nur noch in Deutschland und in den Niederlanden tätig.

Bereits Anfang März haben wir bei SOCON alle notwendigen Hygiene-Schutzmaßnahmen ergriffen und uns streng an die vom Robert-Koch-Institut vorgegebenen Empfehlungen und Regeln gehalten.

Die Gesundheit unserer Mitarbeitenden und die unserer Kundeninnen und Kunden hat dabei stets höchste Priorität besessen.

Um betriebliche Unterbrechungen bei unseren Kunden und den zwangsläufig eintretenden wirtschaftlichen Schaden für SOCON möglichst gering zu halten, wollen wir unsere Einsatzbereitschaft auch in dieser schwierigen Zeit aufrechterhalten. Gleichzeitig muss der Schutz unserer Mitarbeitenden sichergestellt sein und alle erforderlichen Maßnahmen zur Verhinderung einer schnellen Ausbreitung des Corona-Virus eingehalten werden. Wir haben deshalb unser Personal in Giesen und Wiesmoor weitestgehend reduziert. Unsere Messtechniker, soweit sie nicht für Messungen eingeteilt sind, verbleiben bis auf Weiters auf Abruf zu Hause.

Für unsere Arbeiten auf den Kavernenplätzen haben wir ebenfalls spezielle Regelungen getroffen. So soll im beiderseitigen Interesse die Messkabine durch Aufsicht führende Personen des Auftraggebers nicht mehr betreten werden. Der Bildschirm mit den Ergebnissen kann auch von der Treppe aus eingesehen werden. Unsere Messtechniker können bei Bedarf Daten und Bildschirm-Hardcopys auf USB-Sticks zur Verfügung stellen, die dann außerhalb der Messkabine gesichtet werden können.

Solange dienstlich veranlasste Reisen und Hotelübernachtungen noch möglich sind, können wir Ihnen damit auch weiterhin unsere Dienstleistungen rund um die Kaverne in der gewohnten Qualität sowie mit der gebotenen Sicherheit anbieten.

Sie können sich darauf verlassen, dass von unserer Seite alles Mögliche unternommen wurde, um unsere Mitarbeitenden sowie unsere Kundeninnen und Kunden vor einer Infektion zu schützen.

Sollten von Ihrer Seite noch Fragen offen sein, stehe ich Ihnen für weitere Informationen gerne zur Verfügung.

Das gesamte SOCON-Team wünscht Ihnen und Ihren Familien, dass sie gesund bleiben und mit möglichst geringen „Blessuren“ durch die Corona-Krise kommen.

Mit herzlichem Glückauf

Andreas Reitze